Holzhausen

im Kreis Höxter

Platz zwei für Elisa Sophia Düker

Beim 58. Landeswettbewerb "Jugend musiziert" gewinnt die 15-jährige Elisa Sophia Düker aus Holzhausen in der Kategorie Musical den 2. Platz.

"Jugend musiziert" ist das renommierteste Musikförderprojekt Deutschlands und für viele der erste Schritt in eine erfolgreiche Musikkarriere. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wurde der Wettbewerb erstmals anhand von eingeschickten, 15-minütigen Videobeiträgen durchgeführt. In Essen bewertete eine mehrköpfige Fachjury zwischen dem 12. und 18. März die eingereichten Beiträge auf Basis von künstlerischer Gestaltung, Tonqualität (Stimmqualität), Spieltechnik, Texttreue, stilistischem Verständnis und Qualität des gemeinsamen Musizierens. Elisa Sophia Düker sicherte sich mit 20 Punkten den 2. Platz in der Kategorie Musical der Jahrgänge 2005 und 2006.

Schon 2019 verzauberte Elisa Sophia mit ihrer Stimme das Publikum im Nieheimer Sackmuseum beim Weihnachtskonzert ihrer Familie und gewann zuvor im Frühjahr den Gesangswettbewerb Vocal Hero in Holzminden. Mit Stolz und Leidenschaft für die Musik rückt sie ihrem Traum von einer musikalischen Karriere immer näher. Im Interview mit ihrer Schule, dem Gymnasium Brede in Brakel, berichtet sie Folgendes über die Vorbereitungen zur Teilnahme an Jugend musiziert:

"Als mir mein Gesangslehrer Herr Jansen die drei Stücke "I'll build a Stairway to paradise", "Last Midnight" und "The Wizard and I" vorgestellt hat, hatte ich anfangs großen Respekt vor dieser herausfordernden Musik. Doch nach und nach nahm mein Programm mit den selbstgeschriebenen Texten zwischen den jeweiligen Stücken Gestalt an. Meine Geschichte handelt von einer jungen Frau, die in ihrem Traumberuf als Musicaldarstellerin wieder und wieder Absagen erteilt bekommt und sich schließlich mit ihrer Musik und etwas "Zauberei" selbst Mut macht.

Viel Spaß hatte ich auch beim Ausdenken der Choreo zu "I'll build a Stairway to Paradise". So brachte ich mir selbst auch noch einen ganz anderen Tanzstil bei. Eigentlich tanze ich Hip Hop oder Standard und plötzlich fand ich mich mit Zylinder und Stock auf der Bühne wieder. Da ich noch nicht lange Gesangsunterricht hatte, lernte ich in sehr kurzer Zeit Facetten meiner Stimme kennen, die ich noch nicht kannte, was wirklich ein tolles Ergebnis war.

Die anspruchsvolle Begleitung forderte dann natürlich auch einen erfahrenen Pianisten. So kamen wir sehr schnell auf Herrn Eilebrecht, der sich allen Situationen exakt anpasste und mir zu meinem 2. Platz im Landeswettbewerb verhalf. Meine jüngere Schwester Annika Maria hat im Konzertsaal in Marienmünster Lichtregie geführt, während sich meine Eltern um die Videoproduktion kümmerten.

Ich hatte so viel Spaß bei der Aufnahme und alle haben super zusammengearbeitet, um das Bestmögliche aus mir herauszuholen.

DANKE dafür!!!"

Der Zusammenschnitt des Beitrags ist auch auf Elisa Sophias YouTube Seite zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=REaeICEc5YE


Fotos: Iris Düker